Das Prinzip der Coextrusion

Beim Verfahren der Coextrusion werden der weiße PVC-Grundkörper und das farbige Acrylglas (PMMA) miteinander verschmolzen. Acrylglas ist ein hochwertiges Produkt, das seine Qualitäten in Industriezweigen wie der Automobilindustrie (Rückleuchten) und der Innenarchitektur vielfach unter Beweis gestellt hat. Das Kunststoffprofil fungiert als Trägermaterial, während die dünne Plexiglasschicht die Farbgebung der Profile sichert.

Einzigartige Oberflächenstruktur

Das Bürsten der Acrylschicht erzeugt neben einem einheitlichen Oberflächenbild auch einen edlen, seidenmatten Glanz auf der Oberfläche. Dieses hochwertige Finish ist einzigartig auf dem Markt farbiger Fenster.

 

 

1 Zuführung der weißen PVC-Schmelze über den Hauptextruder.
2 Über einen Coextruder kommt die farbige Acrylschmelze dazu.
3 Im Coextrusionswerkzeug werden die beiden flüssigen Bestandteile untrennbar miteinander verbunden.
4 Zur Erzielung einer geschlossenen Oberfläche und hoher Farbbrillanz wird die Profiloberfläche mit einem Schleifgerät poliert.

Coextrusion, die innovative Technologie

Bereits vor über 30 Jahren entwickelte GEALAN eine innovative Technologie, um die positiven Eigenschaften von zwei Materialien in einem Produkt zu vereinen. Seitdem ist acrylcolor bei Bauherren, Planern und Renovierern die erste Wahl, wenn besonders hohe Ansprüche an farbige Fenster und Türen gestellt werden.